Mal im Ernst...*

27/02/2019

„Nehmt euer Vergnügen ernst!“

Ray und Charles Eames

 

 

*(Kooperation)

 

Die Sonne lacht, die ersten Krokusse blühen, der LiLaLaunePapa macht sich neue Bremsbelege aufs Fahrrad, wir kratzen spontan die Kurve und machen die ersten Städtetouren, bepflanzen die Hochbeete und schnappen viel frische Luft, daheim und unterwegs!

 

 

Unsere Herzen atmen gerade mit auf. Es hat uns aber auch gebeutelt in diesem Jahr – jeden Virus haben wir zu uns eingeladen, um es sich bei uns zu Hause gemütlich zu machen! Leider leider. Aber dafür haben wir unser Zuhause in der kühlen Jahreszeit ja nicht hyggelig eingerichtet.

 

 

Es ist für lieben Besuch gedacht, für eine Tasse guten Kaffee mit neuen Bekanntschaften, für Spieleabende voller Elan und Ehrgeiz und Lesenachmittage mit stapelweise Büchern und Journalen oder auch einen Familienfernsehabend an dem wir die sportlichen Mädels und Jungs bei "Big Bounce" anfeuern und anschließend den ein oder anderen Sprung – Kamikaze-  selbst ausprobieren.

 

 

Und weil die Zeit reif ist, passend zur 5. Jahreszeit unser 5. (Freiluft-)Zimmer frisch zu machen, werden die Ärmel hochgekrempelt, die Arbeitshosen angelegt und die Hände schmutzig gemacht. So wie es sich für echte Schmuddelfinke gehört. Ja dann heißt es wieder: „Frühling, ja du bist´s, dich hab ich vernommen…!“

 

 

Da die Karnevalszeit in diesem Jahr in das angenehmere Frühjahr fällt, dürfen die Kostüme auch mal nicht nur unter der dicken Daunenjacke hervorlugen – da können wir es auch so richtig krachen lassen.

 

 

Die LiLaLauneGroßeltern sind dabei wahre Meister der Verkleidungszauberei… die ganze Familie hat sich zusammengetan, um für den großen Kostümwettbewerb der Schule eine kollektive Meisterleistung zu fabrizieren.

 

 

Es wurde designt, geschnitten, genäht, gelötet… ach, alles - alles für den lieben Nachwuchs und seine Herzenswünsche. Wie beim Blaufußtölpel, der gibt auch stets sein Bestes für die kreischende Meute im Nest ;)

 

 

 

Wenn das blaue Band wieder vorbeiflattert verspüre auch ich wieder Lust an neuen Dingen, sei es darum, am Sonntagmorgen meine Rückhand zu verbessern, oder in der Natur das Auge und den Stift zu spitzen, neue Rezepte nach zu kochen (ich stelle euch da demnächst etwas ostermäßiges vor!) oder eine Runde Diabolo… das macht Laune und frühjahrsmüde Männlein munter!

 

 

Ihr seht, wir nehmen unser Vergnügen ernst! Denn wer viel leisten muss, muss auch für genügend Ausgleich sorgen. Diesen Ausgleich schaffen wir nicht immer. Zwischen Arbeitszeiten und Buchvorstellungen, dem obligatorischen Nachmittagsprogramm, Einkäufen und dem bisschen Haushalt kommt Erholung schnell zu kurz!

 

 

Die wenigsten jungen Familien starten am Freitagabend entspannt ins Wochenende. Aber man kann, wenn man die richtigen Prioritäten setzt und genießt, was es gerade zu genießen gibt, vielleicht am Sonntagabend entspannt einer neuen Woche entgegengehen.

 

 

Es ist hilfreich auf den ein oder anderen Termin zu verzichten und das Wochenende mal Wochenende sein zu lassen, raus in die Natur zu flitzen und schonmal den Frühling zu suchen...

Das Mehr an Licht und Farbe, der starke Vogelgesang am Morgen und die wohlbekannten Düfte tun ihr Übriges. Nutzt es aus – nehmt euer Vergnügen ernst! Die rechte Zeit dafür ist – JETZT!

 

 

Helau!

 

Ach und wer sein Vergnügen während der tollen Tage ein wenig zu ernst genommen hat, der kann zumindest seinem Körper wieder etwas zurückgeben.

 

Ja, manchmal flattert einem genau das richtige ins Haus. Diesmal war es grasgrün und kam passend zum Beginn der grauen Jahreszeit. Ich sag nur: jomu Gerstengras!

 

 

Ein Päckchen voll geballter Naturpower, 100 % Gemüse, irgendwie witzig weil giftgrün und dazu noch in eine echt rührende Geschichte verpackt... Ja, wirklich!

 

Hab ich das Bio-Siegel, die vielen Nährstoffe und gesundheitsförderlichen Effekte schon erwähnt? Sind mit dabei!! Und alle so: yeah!!

 

 

Mich hat es durch die kalte Jahreszeit gebracht – die Kids waren skeptisch – tja. Aber ihr wisst ja, was man über Mamas und Kranksein so sagt…

 

 

Das Gerstengras kommt nun frühlingsfrisch auf den Tisch, bei mir am liebsten im selbst- gepressten O-Saft –

Im Winter stärkt es das Immunsystem - vielleicht stärkt es mir im Frühjahr sogar meinen grünen Daumen?!

 

Eure

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload