Kristallklar

16/07/2018

"Sei getrost auf dich gestellt, sei Kristall und fange Strahlen

und lass dir in deinem Herzen malen sich aus Strahlen deine Welt."

 

Otto Julius Bierbaum

 

 

Unser Wochenende begann diesmal schon am Freitagabend. Neulich, an meinem Geburtstag hatten mich meine drei Männer mit Sonnenblumen und Theaterkarten am Morgen überrascht.

 

 

Also freute ich mich am letzten Freitag den 13. auf einen entspannten Sommerabend mit Essen gehen und ein wenig Kunst und Kultur. Aus dem Theaterbesuch wurde dann leider nichts. Mein Mann hatte andere Pläne, die, wie er fand, besser zu mir passten:

 

Er überreichte mir zwei Karten für das Justin Timberlake-Konzert in der SAP Arena in Mannheim. Verrückt!!

 

 

Ich war so aufgeregt, ich konnte mein Essen kaum genießen. Der Justin wusste ja gar nicht, dass ich kommen würde...

 

Also gesagt, getan.

 

 

Die Show war einfach unbeschreiblich, fenomenal, bombastisch gut!! Ich könnte noch mehr Superlative suchen, aber das würde es immer noch nicht treffend umschreiben... Hatte ich erwähnt, dass uns VIP Tickets geschenkt wurden?

 

 

Lucky LiLaLauneMama!!

 

Im Nachhinein hätte ich vielleicht etwas cooler Tanzen oder lässig vor mich hinschnipsen sollen, als Justin plötzlich neben mir getanzt und mir in die Augen geschaut hat, anstatt hysterisch zu kreischen... Justin, wenn du das liest: 

I love u too!!

 

 

Das behalte ich für immer in meinem Herzen!!

 

Am nächsten Morgen war ich gefühlt immernoch auf dem Konzert. Die Jungs hatten bei der LiLaLauneOma übernachtet und hatten sich Esspapier als Mitbringsel gewünscht. Da musste noch ein kleiner Zwischenstopp im Bioladen her. Ich also Esspapier geschnappt, an die Kasse geschwebt und - prompt werde ich auf mein Fan-T-Shirt angesprochen und ob ich gestern auch auf dem Konzert gewesen sei...Jaaaaa!!! Die Welt ist ein Dorf.

 

 

Von der glamourösen VIP-Lounge ging es ab in den großmütterlichen Garten zur Kirschernte.

 Arbeitseinsatz inklusive Familientreffen.

 

 

Die drei Cousins machten einen auf Blue Man Group. Die sind gerade so süß miteinander, wie die Orgelpfeifen...

Fast 1, 4, fast 7....

 

  

Kaum war Kirschenerte geglückt, da wurde auch schon das Grüngut standesgemäß mit dem kleinen, roten Traktor zum Sammelplatz gebracht. Gut, dass der LiLaLauneOpa abenteuerliche Schleichwege kennt...

 

 

Und die Heidelberg-Historic-Oldtimer, die unsere kleine Ausfahrt kreuzten, hupten und winkten tüchtig!!

 

 

Am Nachmittag stand wieder etwas Schönes auf dem Programm: die Stadt Mosbach veranstaltete zum Auftackt des sommerlichen Kulturprogramms ein Lichterfest, bei dem einige Schulen und Kindergärten aus tausenden Teelichtern kreative Installationen im Stadtpark auslegen durften. So auch die Waldsteige Grundschule.

 

 

Da unsere Grundschule viel Wert auf Sport und Bewegung legt, war das Motiv - klar - ein Fußballfeld mit einem Torschützen und dem Pokal, passend zum Finalwochenende der WM. Gar nicht so einfach, ein riesiges Kerzenmosaik zu legen, aber der Spaßfaktor war hoch und das leckere Eis als Belohnung die Mühe wert.

 

 

Daheim gab es eine kurze Erfrischung und einen Blick auf das Wimbledon-Finale! Hat sie gut gemacht, die Angelique!! Gratulation!! Unser Großer war gleich hoch motiviert, im nächsten Tennistraining an seiner Rückhand zu arbeiten...

 

Das Lichterfest war so gut besucht wie noch nie. Und weil die leuchtende Stimmung zwischen den vielen Kerzen bei leerem Magen nicht so gut rüberschwappt, mussten die Löwenmäulchen erst einmal gefüttert werden. Dank Burger-Foodtruck keine große Sache.

 

 

Einen lauen Sommerabend, 17 969 Lichter, Live-Musik und viele nette Leute um einen rum!

 

 

Ja, ist schon eine nette Sache, unser Lichterfest...

 

 

Und ein glorreicher zweiter Platz für die originellste Lichter-Installation war für unsere Schule auch noch drin! Daumen hoch!!

 

 

Am Sonntag hatten wir nur noch Lust auf Ausruhen. Ausruhen. Ausruhen. Im Freibad. Mit dem kleinen Cousin und ein paar Freunden. Mit Wasserschlachten im kristallklaren Wasser und Rutschpartien auf der Schlangenrutsche. Mit Wettrennen und Spielplatzpausen. Aktive Erholung sozusagen. Schlafen kann man ja später noch.

 

 

Kurz vor dem Gewitter ging es dann schnell nach Hause auf das Sofa. Das Fußballfinale wollten wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen... Das war ja mal ein hin und her zwischen den Finalisten! Der Mausi wusste zwischenzeitlich gar nicht mehr, wen er anfeuern sollte!

 

 

Da ist er mal lieber raus zum Vögel Beobachten, unser kleiner Hobby-Ornithologe.

 

 

 

Nach dem kurzen Sommergewitter war ich noch kurz Waldbaden, bevor ich mir die Kinder zum Baden geschnappt habe.

 

 

Die wollten ja weder das Waldbad, noch das Duschbad mitmachen. Ein Bad musste aber sein. Nun gut, dann eben das Duschbad...

 

Und weil die Kids so brav waren an diesem Wochenende - da folgt bestimmt noch ein Gewitter in der nächsten Woche - gab es noch einen extra langen Vorleseabend.

 

 

Ein wirklich strahlendes Wochenende war das, mit strahlenden WM - und Wimbledon - Siegern, einem strahlenden Lichtermeer, einem schillernden Konzert, ein paar Sonnenstrahlen im Freibad und strahlenden Kinderaugen!!

 

 

Wie macht man da nun weiter? Vielleicht gelingt es mir, die vielen Strahlen einzufangen und sie in mir drin zu bewahren. Und immer, wenn es im Außen nicht so glänzend aussieht, dann hole ich sie wieder vor und male mir damit meine Welt, um nicht zu vergessen: sie ist schön!!

 

Einen hervorglänzenden Start in die Sommerferien wünscht euch eure

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload