Freitagslieblinge :::

20/01/2017

Endlich ist Freitag! Kurz vor dem Start in unser Wochenende möchte ich heute zum ersten Mal meine Freitagslieblinge mit euch teilen, ganz so, wie es Berlinmittemom in ihrem stilvollen und gleichzeitig inspirierenden Mama-Blog macht. Sie kürt jeden Freitag ihre 5 Lieblinge der Woche, darunter ihr Lieblingsbuch, ihr Lielingsessen, ihren Lieblingsmoment für sich, ihren Lieblingsmoment mit ihren Kindern und zu guter Letzt ihre Lieblings-Inspiration.

 

Na dann wollen wir mal:

 

Mein Lieblingsbuch

 

Ich hatte mir dieses Buch bereits vor Weihnachten besorgen wollen. Warum ich es nicht getan habe? Nun ja, der Advent hatte uns voll und ganz im Griff... Jetzt, im neuen Jahr liegt es nun hier neben dem Ficus in der Leseecke und sorgt dafür, dass ich in meinen Mußestunden im Familienleben der Birkin-Gainsbourgs blättere und über die 70er Jahre schmunzele.

 

 

Wer viele Geschichten erwartet, wird sicherlich enttäuscht sein. Es ist ein Bildband mit persönlichen Schnappschüssen des Liebespaars, gemeinsam, auf Reisen, beim Essen mit Kindern, beim Schmusen mit einem Schwein... Und das aus einer Zeit, in der Fotos noch auf Diafilmen festgehalten und nach dem Entwickeln in Alben geklebt wurden. Während ich es mir so ansehe, denke ich bei mir, dass das Album ein bisschen an einen Blog erinnert. An einen Mama und Papa Blog. Für alle, die schwarz-weiß Fotos und den Stil der 70er Jahre mögen ist dies eine schöne (Bilder-)Geschichte. Als kleines Bonbon sind außerdem ein Bügelbild, hübsche Sticker zum Verzieren, ein Poster mit den coolsten Pics sowie eine kleine Hommage von Andrew Birkin, dem Bruder der fabelhaften Jane Birkin, beigelegt. Dieser versucht, die Stimmung des Albums in wenigen persönlichen Worten einzufangen: "Im Sommer des darauffolgenden Jahres mieteten Jane und Serge ein Château in der Nähe von St. Tropez das Platz genug bot, um ihre beiden Großfamilien unterbringen zu können. Dazu gehörte inzwischen auch Nana, ein Bulletterrier, der häufig für ein Schwein gehalten wurde und verglichen mit dem sich Serge als schön empfand..."

Ich finde, es ist ihm gelungen!

Unser Mausi ist übrigens überzeugt davon, dass die Frau auf dem Foto oben rechts ich bin...hm.

 

Mein Lieblingsessen

 

Das Leckerli der Woche gab es heute Mittag. Nach einer Geschenkejagd in der Stadt musste es etwas sein, dass flott und einfach zubereitet ist und ALLEN Familienmitgliedern schmeckt. Also etwas mit Spaghetti. Und mit Fisch. Weil Freitag bei uns immer Fischtag ist. Aus Fisch wurden Garnelen und die Spaghetti waren schnell al dente.

 

Spaghetti mit Fenchel-Sahne Sauce und Shrimps

 

Wir brauchen für 2 Erwachsene und 2 Kinder:

 

Viiiieeele Spaghetti

etwa 300 g Shrimps

2 Mandarinen

1/2 (Bio-)Zitrone

1 kleine Zwiebel

1 Fenchelknolle

1 Becher Sahne

Salz und Pfeffer

Lieblingsgewürze wie Muskat, Safran etc.

Etwas Öl und/oder Butter zum Braten

 

So geht´s:

 

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen. Das übernimmt am besten der Chef de Cuisine.

 

 

Die Zwiebel klein schneiden, den Fenchel putzen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Shrimps in dem Öl und der Butter kurz anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Danach in der selben Pfanne die Zwiebeln andünsten, den Fenchel dazugeben, salzen und ein paar Minuten brutzeln lassen. Die Mandarinen auspressen und den Saft zu der Zwiebel-Fenchel-Mischung dazugeben, kurz aufkochen, danach einen Becher Sahne dazugeben, erneut kurz aufkochen und dann ein paar Minuten ziehen lassen. Das ganze nochmals mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Gewürzen abschmecken. Die Garnelen wieder in die Pfanne geben und das ganze auf den fertigen Spaghetti anrichten. Et voilà!

 

 

Mein Lieblingsmoment für mich

 

Ich habe heute eine Vase entdeckt. Eine echte Haben-Wollen-Vase. Die habe ich mir gekauft. Und Blumen. Ich verbringe so viel Zeit hier am Familientisch mit Lernen, Essen, Lesen, Malen und Bloggen, dass ich hin und wieder etwas brauche, auf dem sich meine Augen ausruhen können. Mein Moment für mich war definitiv das arrangieren der Blumen in der neuen Vase "Ikebana für Vorstadtmamas" sozusagen. Sehr meditativ. Und das Ergebnis wirkt immernoch nach.

 

 

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern

 

In dieser Woche gab es viele schöne, aber auch nicht so schöne Momente mit meinen Jungs. Der Kleine ist in der Trotzphase, der Große möchte sich gerade Profilieren. Beides zusammen ergibt einen ungeheuer explosiven Mix. Manchmal ist es eben zum Davonlaufen. Aber es geht ja hier darum, einen schönen Moment zu küren, von denen es mit meinen Kids glücklicherweise mindestens einen mehr gibt, als von den unschönen. Heute Nachmittag waren beide einverstanden mit Malen. Es gibt bestimmt die ein oder andere Mama, die jetzt die Augen rollt, weil bei ihr daheim jeden Tag gekritzelt und gepinselt wird. Meine Jungs mögen das nicht. Ich dafür umso mehr! Dass sie mir zu Liebe einen Malnachmittag mitgemacht haben, "AUSNAHMSWEISE!", ja, das fand ich mal wirklich schön....

 

 

Meine Inspiration der Woche

 

Das war ein Artikel aus der Zeitschrift "Flow" (Nummer 20 -2016), die mir in der Mediathek in die Hände gefallen ist. Es geht um etwas, das mir wirklich gut tun würde, mir im Moment aber unheimlich schwer fällt. Früh aufstehen!! Ich bin kein Morgenmuffel. Aber ein wenig Ruhe am Morgen, um mich und meine Gedanken zu sortieren, dass wäre sicher der richtige Weg in einen gelasseneren Alltag. Seit dem ich diesen Artikel gelesen habe, habe ich mir meinen Wecker täglich etwas früher gestellt. Und wurde nie von ihm geweckt... Das war am Montag. Ich habe seitdem keine Nacht durchschlafen können. Einer kam immer. Mit kalten Füßen, komischen Träumen, in Erzähllaune oder mit mitternächtlichem Hunger. Da war diese Woche der Wurm drin. Es gab die Zeiten, in denen ich nach einer knackigen Joggingrunde mit frischen Brötchen unterm Arm meine Kids geweckt habe. Und da will ich, ehrlich gesagt, auch wieder hin. Weil es mir guttut. Und meiner Familie. Inspiriert bin ich immernoch. Nur an der Durchführung hapert es... Ich bleibe dran und warte auf Hilfe vom Himmel, wenn ich morgens wieder von Sonnenstrahlen und Vogelgezwitscher geweckt werde und die Kids wieder die Ruhe gefunden haben, die sie zum Durchschlafen brauchen.

 

 

 

 

Das waren sie. Meine ersten Freitagslieblinge. Weitere Inspirationen findet ihr bei Berlinmittemom auf ihrem Mamablog. Reinschauen lohnt sich! Und jetzt ab in den Feierabend und ins langersehnte Wochenende zu einem Kurztrip ins Elsass...

 

Habt eine gute Zeit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload